Pflege


Zum Wohlbefinden der Bewohner werden, wann immer sinnvoll, aktivierende Impulse eingesetzt. Diese Impulse basieren auf der individuellen Biographie jedes einzelnen Bewohners. Wir nehmen die Bewohnerin und den Bewohner, sowie deren Angehörigen ernst und versuchen ihre Wünsche, wann immer möglich zu erfüllen.


Das Pflegezentrum Eulachtal ist kein Altersheim. Bei uns verweilen vorwiegend pflegebedürftige Menschen, die rund um die Uhr Betreuung und Sicherheit benötigen. Rund die Hälfte der Menschen gehen nach einem kürzeren oder längeren Aufenthalt wieder nach Hause.

Unsere Schwerpunkte sind

  • Übergangs-, Rehabilitations- und Ferienpatienten.
    Menschen die nach Spitalaufenthalten, nach Schwächeanfällen, oder sonstigen Vorfällen noch nicht bereit sind wieder nach Hause zurückkehren zu können.
  • Menschen die eine palliative Pflege benötigen.
    Das sind Menschen, die an einer nicht mehr heilbaren Krankheit leiden, und eine Schmerztherapie und oder eine professionelle Begleitung bis zu ihrem Tode, benötigen.
  • Langzeitbetreuung von behinderten Menschen.
    Menschen, welche beispielsweise an multiple Sklerose erkrankt sind und über mehrere Jahre eine intensive Pflege benötigen.
  • Betreuung dementer Menschen in Zusammenarbeit mit dem „Lichtblick“
    Demenzerkrankte Menschen wohnen bei uns im Lichtblick. Je nach Gesundheitszustand sind aber auch Überführungen zu uns möglich.

    Wir führen eine Pflegenotfallorganisation, die darauf eingerichtet ist, pflegebedürftige Menschen notfallmässig (während 24h und auch über Feiertage) aufnehmen zu können.

    Wir grenzen uns aber klar vom Angebot der Akutspitäler ab, die für medizinische Notfälle zuständig sind.